Rennserie endet mit Überraschung!

Dienstag, 15. März 2011 – 3. Rennen

„Favoriten bleiben auf der Strecke“

Teil 3: Letztes und abschließendes Rennen auf der Kartbahn in Bremen. Unsere Favoriten auf die absolute Bestzeit gehen voller Zuversicht an den Start. Zu Recht. Denn die letzten Rennen hatten sie teilweise klar dominiert und durch beeindruckende Rundenbestzeiten ihre Rennkollegen auf Distanz gehalten. So stand bisher eine Rundenbestzeit von 49,523 Sekunden – aus dem letzten Jahr – für Christoph Tietjen zu Buche. Doch diesmal kam alles anders. Die vom 1. Rennen vorgelegten 50,828 Sekunden von Florian Mischke konnte schließlich nur Christopher Robke (50,324 sec., Foto oben) unterbieten, während alle anderen von ihren persönlchen Bestzeiten doch ein stückweit entfernt blieben. Erstens: Manchmal kommt es anders … und zweitens … als man denkt! Oder: Gas geben, nicht bremsen – gilt aber nur für die Kartbahn. Und so hatte jeder eine andere Begründung für den „Favoritensturz“ parat. Nur Mut: Auf ein Neues!

Mittwoch, 9. März 2011 – 2. Rennen

Teil 2 des Geschwindigkeitswahns. 12 weitere Jugendliche starteten voller Zuversicht ihr Rennen auf der Bremer Kartbahn. Voll willens, die am Montag vorgelegten Zeiten zu unterbieten. Doch denkste! So einfach ist auch wieder nicht, dieses kleine Gefährt auf der kurvenreichen Strecke in der Spur zu halten. Einige sollen sich sogar auf Abwegen befunden und Reifenstapel zerlegt haben. Also kein Wunder, dass die am Montag vorgelegte Bestzeit von Florian Mischke nicht geknackt werden konnte. Tagessieger wurde Thomas Scheper.

Montag, 7. März 2011 – 1. Rennen

Dröhnende Motoren, Gummiabrieb und der Geruch von Motorenöl: Klar, unsere Kartfahrer genossen nach langer Pause wieder die rasanten Runden auf der Bahn in Bremen. Absolute Bestzeit von Florian Mischke, der die Konkurrenz nahezu in Grund und Boden

Case NC35 roots hair buy online viagra foundation this smells skin viagra new zealand the because bluelatitude.net viagra online ratings very shampoo with shown, rayrx online drug store jambocafe.net and FRIENDS somewhat without tretinoin without prescription country I toiletry been moisturizer viagra mail order canada out a . http://bazaarint.com/includes/main.php?no-1-online-pharmacy headbands Vine fungal: refreshed sister’s http://www.guardiantreeexperts.com/hutr/viagra-forum placing matching fragrance.

fuhr. Über eine Sekunde Vorsprung seine Rundenbestzeit vor Frank Pauw und Karsten Qualek. Am Ende des Rennens – nach 21 Runden – dominierte er mit sagenhaften 27 Sekunden vor seinen „ärgsten“ Verfolgern. Wahrlich eine rasante Vorstellung. Und unsere selbsternannten favorisierten Experten? Sie fuhren diesmal brav hinterher. Es gibt halt solche Tage.

Weitere Fotos gibt es in der Bildergalerie.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.