Rundenrekord bleibt unangetastet

Keine neue Bestzeit

Rennen 3 am 18.10.2011

Es bleibt dabei. Die Rundenbestzeit von Gerrit Faber (Foto oben) vom 1. Rennen bleibt bestehen. Alle Versuche, die vorgelegte Zeit zu unterbieten, waren vergebens. Zwar kam Florian Mischke als Sieger des 1. Laufes der Bestzeit sehr nahe, am Ende aber fehlten dreizehntel Sekunden. Im 2. Lauf, im Rennen der „Nachwuchsfahrer“, steuerte Michael Grotheer seinen Boliden am schnellsten durch den Parcours.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Favoritensiege

Rennen 2 am 13.10.2011

Weiterhin Bestand hat die Rundenbestzeit von Gerrit Faber – erfahren im 1. Rennen am 06.10.2011 (s.u.). Kai Steffens rückte ihm aber mächtig auf die Pelle (49.806). In den beiden Läufen setzten sich die Geheimfavoriten eindrucksvoll in Szene. Im ersten Lauf dominierte Karsten Qualek (eingesprungen als „Ersatzfahrer“), im 2. Lauf Jannek Stöwer (Foto oben). Es bleibt die spannende Frage: Wird der Rundenrekord im letzten und abschließenden Rennen noch unterboten werden können?

 

 

 

 

 

 

 

Kopf-an-Kopf-Rennen

Rennen 1 am 05.10.2011

Wahre Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Senken der Zielflagge. Unsere Kartpiloten steuerten ihre Boliden zentimetergenau um die Kurven auf dem engen und anspruchsvollen, zweigeschossigen Kurs in Bremen. Die meisten zumindest. Und das kann so richtig anstrengend sein! Schumacher und Vettel, Heidfeld und Rosberg lassen grüßen. Tagessieger mit der besten gefahrenen Rundenzeit: Gerrit Faber. Zwei Rennen mit jeweils sieben Startern wurden ausgetragen. Sieger des 1. Laufes: Karsten Qualek, vor Mathis Sundermann, Sieger des 2. Laufes Gerrit Faber vor Mario von den Benken. Abschließende Frage: Ist die Rundenbestzeit von 49.544 in den noch folgenden Rennen zu toppen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.