Im Motodrom

Kartbahn Bremen, Mittwoch, 27. April 2016, 19.00 Uhr: Die Motoren werden angelassen, die Startpositionen sind eingenommen. Das Startsignal erfolgt und blitzschnell setzen sich die Boliden in Bewegung. Runde um Runde wird das Motodrom durchfahren. Heiße Duelle entwickeln sich ganz besonders in den engen Kurven. Wer da nicht das richtige Timing beim Anbremsen erwischt – nun ja, der verliert mächtig an Zeit. Sieger des 1. Laufes wurde Timo Schmidt, Rundenbester Aaron Mansholt (49.792 s), im 2. Lauf dominierte Tim Schwertfeger als Sieger und er zeitete auch die schnellste Runde (50.171 s).

 

 

 

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.