Alle Beiträge von Wir über uns! Litfass

Lenggries 2020

Auch in diesem Jahr sind wir wieder zum Ski- und Snowboardfahren nach Lenggries gefahren. Das Zittern, ob denn genug Schnee vorhanden ist, begann traditionell rechtzeitig. Gewohnt zuverlässig brachte uns unser Busfahrer durch Deutschlands Autobahnen und ohne nennenswerte Staus. Um 2 Uhr Nachts hatten wir die Tour geschafft und unsere Betten warteten im Jugendgästehaus Lenggries auf uns.

Alle Sorgen waren umsonst: das Wetter war top! (7 Uhr):

Blick aus dem Fenster – ja, Schnee war da!

Dann ging es auch Schlag auf Schlag: Frühstück, Skisachen antüdeln, zum Skibus flitzen..

Bei schönstem Sonnenschein und besten Bedingungen konnten wir uns unserem Skivergnügen hingeben. Allerdings: ein Tag später angereist hätten wir nicht so ein Glück gehabt: direkt nach unserer Abreise waren die Skipisten gesperrt: Regen

Sommergrillen

Entspantte Atmosphäre zum Sommergrillen

Auch dieses Jahr haben wir uns einen Nachmittag Zeit genommen, um mit den Campusbewohnern gemütlich zu grillen. Wie jedes Jahr waren auch diesmal alle Azubis der EWE Netz eingeladen. Bei bestem Wetter hatte unsere Campus Küche allerlei Leckereien vorbereitet, die wir mit Genusss gegessen hatten. Eine Gruppe Bewohner betätigten sich als Grillmeister und das Moe´s Team stellte uns die Getränke bereit. Ein netter, entspannter Nachmittag ging schnell vorbei und wir konnten das letzte halbe Jahr Revue passieren lassen.

Campus Willkommenstag – (fast) alle waren schon da!

Am Samstag waren alle zukünftigen Campus – Bewohner schon einmal hier, um sich zu „beschnuppern“, denn am 01.08. beginnt ja der „Ernst“ des Lebens. Für die Beteiligten – vom Campus – Mitarbeiter, „Alt -Azubi“ und natürlich für die Neu – Azubis war dies ein ein sehr aufregender Tag.

Begonnen wurde der Tag gemeinsam mit den Eltern und Verwandten, hier konnten sich alle einen ersten Eindruck vom EnergieCampus machen, für Auzubildenden gab paralllel schon die ersten Kennlern – Runden. Nach dem gemeinsamen Gang über das Gelände und einer Besichtigung der Räumlichkeiten, wurde zusammen gegessen. Für die Eltern hieß es dann, Abschied zu nehmen.

Bowlen mit Nicole!

Nun ging es in die Stadt, um ein kleine Ralley zu starten. Dazu hatten die Azubis verschiedene Aufgaben, die es zu bewältigen gab. Dananch ging es zum Bowling, wo die verschiedenen Teams sich auf der Bahn messen konnten. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Grillen sowie der Abschluss in unserer Moes Taverne. Ein runde Sache, wie die Neu – Azubis uns bestätigten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Helfern, die einen tadellosen Job gemacht haben!

Unfassbar schnell….

…. wurden die Runden mit den Karts beim BB Kart in Bremen gedreht. Beim ersten Rennen belegte Mirco mit einer Rundenbestzeit von 49,626 Sekunden den ersten Platz. Dicht darauf folgte auf dem 2. Platz Lars (Rundenbestzeit 51,794 Sekunden) und auf dem 3. Platz Christopher (Rundenbestzeit 52,218 Sekunden).

Beim zweiten Rennen belegte Thomas den ersten Platz mit einer Rundenbestzeit von 49,959 Sekunden. Renko belegte den zweiten Platz mit einer Rundenbestzeit von 50.617 Sekunden und Paul den dritten Platz mit einer Rundenbestzeit von 50.946 Sekunden.

Renko legte dann im dritten Rennen noch einmal vor und belegte den ersten Platz (Rundenbestzeit 52,447 Sekunden). Den zweiten Platz belegte Lorenz  (Rundenbestzeit 53,348 Sekunden) und den dritten Platz Marie (Rundenbestzeit 53,508).

Für alle 24 Teilnehmer war das Kart fahren ein großer Spaß und Nervenkitzel, auch für diejenigen die zum ersten Mal mitfuhren.

 

 

 

Seilklettern

Der Starter – Kurs vom Seilklettern hat im Kletterzentrum UP stattgefunden und das Kletterinteresse geweckt. Mit Ergeiz und Mut kämpften sich die Teilnehmer die Wand hoch und schnell waren erste Erfolge zu verbuchen.

Für alle die Interesse haben, soll nun eine Klettergruppe gegründet werden. Das Ziel ist es, wöchentlich einmal gemeinsam Klettern oder Bouldern zu gehen.

Bei Interesse meldet euch im Pädagogenbüro !

Vom Teig zum Brot

Auch dieses Jahr ging die Fahrt mit 23 Teilnehmern zur Bäckerei Ripken nach Augustfehn. Nach einer Backstubenführung, höchstpersönlich von Herrn Ripken, durfte selber gebacken werden. Unter professioneller und sehr freundlicher Anleitung entstanden dabei unterschiedlichste kreative Backmotive und zum großen Abschluss das EWE-Brot. Der Abend konnte daraufhin gemütlich beim gemeinsamen Essen mit selbst gemachtem Brot und allerlei Leckerein zu aller Zufriedenheit ausklingen.

 

 

 

Heinz geht in den Ruhestand

„Jeder Abschied bedeutet, Altes hinter sich zu lassen, Freunde zu verlassen, mit lieb gewordenen Gewohnheiten zu brechen, Traurigkeit, manchmal sogar Schmerz, aber immer auch die Freude auf Neues, Abenteuer, neue Freunde und den nächsten Schritt vorwärts auf dem Weg des Lebens.“  © Dominic Konzelmann

Wir danken Heinz für alles, was er uns gegeben hat. Als Pädagoge, als Mensch, als Berater, als Kollege. 28 Jahre hat er für das CJD – EWE – Jugenddorf und den EnergieCampus gearbeitet und gewirkt. Er hatte immer das Gespür für die Situation, war immer professionell, war kaum aus der Ruhe bringen.  Ein Pädagoge durch und durch – für ihn war der Beruf auch Berufung.

Er wird und fehlen – so oder so!

Wir wünschen Heinz alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt, und dass er seinen Ruhestand so richtig genießen kann.