Schlagwort-Archive: EWE

Clemens Fritz – Aus dem Leben eines Fußballprofis

Clemens Fritz, Profifußballer beim SV Werder Bremen, stellte sich im Rahmen eines Internatsabends den neugierigen Fragen unserer Jugendlichen. Heiko Harms, Vorstand EWE AG, hatte diesen Besuch ermöglicht und hieß den vielfachen Nationalspieler im Jugenddorf willkommen. Die Moderation der Talkrunde hatte Christian Sellheim, Kaufmännischer Auszubildender aus dem 3. Ausbildungsjahr, übernommen.

In einer vom Jugenddorf vorbereiteten Präsentation erfolgte zu Beginn ein Kurzportrait über Clemens Fritz, die ihn sichtlich zum Schmunzeln anregte. Anschließend nutzten unsere Jugendlichen ausführlich die Gelegenheit,

dem sympathischen Werder-Profi Fragen zu seinem Werdegang und aus seinem Leben als Profifußballer zu stellen. Erwartungsvoll und gespannt lauschten sie seinen ausführlichen Antworten. Leider verging die Zeit viel zu schnell, schließlich sollte Clemens Fritz noch seine fußballerische Klasse an der Torwand unter Beweis stellen. Einmal traf unser Gast, aber auch Katrin Puckhaber, Robert Wiebach sowie Andy Marggraf, die gegen Clemens Fritz angetreten waren, waren einmal erfolgreich.

Mit viel Beifall bedankten sich unsere Jugendlichen bei Clemens Fritz für diesen kurzweiligen Abend.

Fantastische Gastgeber in Zielona Gora

Weit ging die Fahrt zum diesjährigen EWE-Fußballturnier: Ziel war das 120000 Einwohner zählende polnische Zielona Gora. Aber diese Fahrt hatte sich im wahrsten Sinne des Wortes gelohnt. Ein fantastisch organisiertes Turnier, ein ganz tolles Ambiente, die freundliche Aufnahme durch die Gastgeber sowie die ausgesprochen schmackhafte und reichhaltige Verpflegung bleiben unserer Mannschaft überaus positiv in Erinnerung. Kurzum: Die Stimmung bei allen Teilnehmenden war ganz hervorragend.

Für unser Team kam zudem auch noch der sportliche Erfolg hinzu. Platz drei war bisher die beste bei einem EWE-Turnier erreichte Platzierung. Und diesen Platz hatte sich die Mannschaft redlich verdient. In allen Turnierspielen blieb sie ungeschlagen und verfehlte im Halbfinale nach dem Unentschieden nach Verlängerung nur durch ein „Shoot out“ gegen SWB (Bremen) das Finale. Im kleinen Finale fielen dann wieder reichlich Tore. Mit 4:1 wurde gegen das gastgebende Team von EWE Polska gewonnen. Die spielerisch ausgezeichnete Leistung während der ganzen Turnierspiele wurde damit schließlich mit Platz 3 belohnt.

Sieger des Turniers wurde die Mannschaft von Bursagaz, die im Finale SWB mit 2:0 Toren bezwang.